Meine stärkste Motivation als Texterin und Coach:
andere zum Strahlen bringen

Wie kommt’s, dass ich mich als eine Art Taschenlampe verstehe?

Als Texterin für Unternehmen schalten mich Unternehmen ein, wenn sie Klarheit in der Kommunikation brauchen oder als attraktive Arbeitgeber sichtbarer werden möchten. Als Business-Coach hole ich neue Soft Skills meiner Coachees ans Licht.
Als Autorin lenke ich den Scheinwerfer auf inspirierende Menschen, gebe Tipps zum Selbstcoaching und hoffe, dass meine Kolumnen ein Lächeln anknipsen.

profil doris ehrhardt textett portrait kommunikation coaching muenchen 02 21 247x300 - Profil Doris Ehrhardt

Über Textett und mich

Wer steht hinter Textett?

Das bin ich, Doris Ehrhardt. Nach reichlich Erfahrungen als Journalistin in Führungspositionen und als nebenberufliche Business Coach habe ich mich 2015 selbstständig gemacht: mit einem Redaktionsbüro und als Coach. Weil immer deutlicher wurde, dass meine Kommunikationsleistungen von meiner Coaching-Erfahrung profitieren und umgekehrt, habe ich beide Bereiche zum Office Textett zusammengefügt.

Was finde ich an New Work so toll?

New Work verbinde ich damit, dass wir von intelligenten Menschen ausgehen dürfen. Darunter gibt es solche, die es lieben, sich selbst zu organisieren und solche, die es lernen wollen und können. New Work ist für mich außerdem: Inspirierende und gelebte Unternehmenskultur. Verantwortung. Purpose, der aus der Mitte der Belegschaft kommt. Kooperativer Führungsstil. Transparente Kommunikation. Kooperation und Kollaboration. Innovationsfördernde Fehlerkultur. Agile Arbeitsformen. Chancen.

Warum heißt mein Office „Textett“?

Aus drei Gründen:
• Wort-Herkunft: „Texten“ kommt von „textere“, und das bedeutet: „flechten, zusammenfügen“. Mit Textett verknüpfe ich mein Fachwissen in Kommunikation und Coaching.
• Kundenservice: Mein Nachname ist relativ kompliziert zu schreiben – Textett dagegen einfach.
• Klangfarbe: Der Name soll an ein Terzett erinnern. So nennt man einen Dreizeiler – parallel zu meinen drei Säulen Kommunikation, Coaching und Journalismus.

Warum wurde ich Journalistin?

Das Schreiben war schon früh mein Ding. Als Kind bastelte ich immer das gleiche Geschenk: eine selbst verfasste Geschichte, geschrieben mit Füller, die Blätter mit einer Schleife gebunden. Ich schrieb über so ziemlich alles, was ich erlebt hatte. Als Neunjährige schrieb ich einmal einen Fußballbericht und bezeichnete den Torhüter Sepp Meier als Torschützen. Das war mir so peinlich, dass ich seitdem penibel recherchiere und die Fakten checke. Sonst wäre ich 1991 garantiert nicht in die renommierte Deutsche Journalistenschule aufgenommen worden.

Warum wurde ich Coach?

Als Ressortleiterin bekam ich immer wieder zu hören: „Du wärst ein guter Coach.“ Neugierig geworden, absolvierte ich 2010 eine einjährige Fortbildung zum Coach. So sehr mich das Coaching begeisterte, in einem Punkt zweifelte ich: dass Coaching auch beim Thema Selbstsicherheit etwas bewirken kann. Ich war damals selbst ein Fall für Selbstsicherheitscoaching, denn trotz beruflicher Erfolge fehlte es mir teils sehr an Selbstvertrauen. Also probierte ich an mir selbst aus, ob Selbstsicherheits-Coaching etwas bringt. Heute stehe ich als zertifizierte Business Coach voll hinter den Methoden, denn ich weiß, sie funktionieren.

Qualifizierende Abschlüsse

• Zertifizierte Professional Coach inkl. Business Coach,
Coatrain Hamburg (Zertifizierung 2012, DBVC, dvct)
• Kommunikationspsychologie kompakt, Schulz von Thun
Institut für Kommunikation, Universität Hamburg (2017)
• Diplom-Politologin, Universität Hamburg (1996)
• Deutsche Journalistenschule, München (1993)
• Außerdem und sowieso: Kontinuierliche Weiterbildung in Coaching, Kommunikation und Marketing

profil doris ehrhardt textett fototableau 02 21 - Profil Doris Ehrhardt

Das treibt mich an

Nachhaltigkeit

Ich möchte dazu beitragen, dass Arbeitgeber mit ihrer Personalkommunikation nachhaltig erfolgreich sind – und ihre Beschäftigen ungefähr so über ihren Job sprechen: „Ich weiß, welchen Sinn meine Aufgaben machen. Unsere Ziele sind ambitioniert und machbar. Bei uns kann man die Unternehmenskultur am Verhalten der Führungskräfte ablesen. Unsere Personalpolitik ist nachhaltig, keiner wird verheizt. Die ganze Belegschaft ein bunter Haufen, und uns schweißt ein tolles Wir-Gefühl zusammen. Klar, dass wir erfolgreich sind!“

Offenheit

Ein paar offene Worte über mich: Frau für kreative Lösungen und Challenges nach Art von „David gegen Goliath“. Kann gut kreuz und quer denken, Trends und Tradition zusammenbringen. Hat Sinn fürs richtige Timing. Hat Mumm: Hält unkonventionelle Vorträge und spricht in der Projektarbeit Unbequemes aus, wenn es zielführend ist.

Lebendigkeit

Ich glaube, dass ein Wirtschaftsunternehmen mehr ist als eine Organisation: Es ist ein Organismus, der vom Zusammenwirken der Menschen lebt. Je besser er auf die Menschen achtet, umso lebendiger und agiler ist das Wirken des Organismus insgesamt.

Partnerschaftlichkeit

Kooperative Zusammenarbeit halte ich für besonders effizient, fruchtbar und erfolgreich. Partnerschaftlichkeit erleichtert es, ehrlich zu sein. Und Ehrlichkeit führt in der Regel zu Ergebnissen, mit denen sich alle Beteiligten langfristig am wohlsten fühlen.

Friends

silkefriedrich.com (Artdirection)
peterneusser.de (Fotografie)
valerioagolino.com (Fotografie)
marcbeckmann.com (Fotografie)
christianschüle.de (Speaker)
healsolutions.de (Entspannungstraining)
webgrrls.de (Netzwerk)

Expert:innen aus meinem Netzwerk

Apple-IT-Spezialist
Autor:innen
Bildredakteur:innen
Business Coaches
Coaching, Training, Teamentwicklung
Digital Marketing Communications Manager
Illustrator:innen


Jurist:innen
Management Coach
Mediator
Office Manager
Personalberater:innen
Podcast-Expert:innen
PR-Agenturen
Webdesigner:innen

Fehlen auf dieser Website nicht ein paar Buzzwords?

Am liebsten kommuniziere ich so, dass jede:r mitreden kann. Für alle, die gern Buzzwords draufhaben – here we go. Textett in a nutshell: Textett ist für Wirtschaftsunternehmen und deren Stakeholder am Start. Textett geht im Employer Communications und Certified Coaching die Extrameile und boostert die Corporate Credibility der Customer. Doris Ehrhardt gibt Gas für Change Communications und powert bei Textett als Founder, Head of Committments, Purpose, Mission, Vision und Change Management.